Zum Inhalt springen

Personal/Hintergrund  

BTTV trauert um Paul Link

Der 87-Jährige war jahrzehntelang ehrenamtlich im Verband engagiert

Das Foto zeigt Paul Link (links) bei der Verleihung des Michael-Esterl-Gedächtnispreises durch den Vizepräsidenten Karlheinz Schuster im Jahre 1999 an die WLSG Nürnberg

Wenige Tage vor seinem 88. Geburtstag ist der frühere Lehrwart des BTTV, Paul Link, verstorben. Die Beisetzung fand am Montag in Nürnberg statt. Unser Mitgefühl gilt besonders seiner Frau Heddie, sowie seinen Kindern Helen und Paul.

Über Jahrzehnte engagierte sichder Nürnberger ehrenamtlich im Bayerischen Tischtennis-Verband. Aufgrunddessen wurden ihm zahlreiche Ehrungen des BTTV und des BLSV überreicht. Dies begann schon im Jahre 1969, als ihm das Ehrenschild des BTTV in Bronze verliehen wurde. Im BTTV wurde ihm als höchste Auszeichnung die Ehrennadel in Gold mit großem Kranz ebenso verliehen wie im BLSV. Geehrt wurde er auch für die Tätigkeit im Jugendbereich mit Urkunden und Ehrennadeln des BLSV.

Das Schwergewicht seiner ehrenamtlichen Tätigkeit im BTTV galt dem Lehrwesen und der Nachwuchsförderung. Als Lehrwart des BTTV war er für die Ausbildung von Übungsleitern verantwortlich und baute zusammen mit der damaligen Verbandstrainerin Eva Jeler die Stützpunkte in Bayern auf. Bei zahlreichen Jugend- und Schüler-Veranstaltungen des Verbandes war er zu sehen. Mit interessanten Beiträgen in den Publikationen des Verbandes machte er auf sich aufmerksam. In späteren Jahren brachte er seine langjährige Erfahrung im Sportgericht des Bezirks Mittelfranken und im Verbandsgericht mit ein.

Ein Höhepunkt war die Verleihung des Michael-Esterl-Gedächtnispreises im Jahre 1999 an die WLSG Nürnberg (Wilhelm-Löhe-Schulsport-Gemeinschaft). Paul Link, tatkräftig unterstützt von seiner Ehefrau Hedwig Link, gründete die Schulsportgemeinschaft und übernahm auch das Amt des 1. Vorsitzenden. Die Familie Link war in vielen Fachbereichen des BTTV aktiv tätig. Sohn Paul, gefördert durch den unermütlichen Einsatz der Eltern, nutzte sein Talent und schaffte den sportlichen Aufstieg zum Bundesligaspieler.

Wir, seine Sportfreunde, werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren und möchten ihm dafür danken, dass er den Tischtennissport nicht nur in Nürnberg, sondern in ganz Bayern durch sein Engagement gefördert hat.

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Kreispokal 2017/2018 - 2. Runde der Herren ist ausgelost

Obwohl es in der 1. Runde gut geklappt hat, hier nochmals der Hinweis auf das NEUE Pokalspielsystem (Modifiziertes Swaythling-Cup-System)! - Details zum neuen Spielsystem siehe neue Wettspielordnung (unter E 6.4.2 auf Seite 46)