Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend  

Bericht zur 8. Kreisligameisterschaft der Jugend am 29.04.2018 beim TTC Retzelfembach

Liebe Sportkameradinnen und –kameraden,

Nach der Rekordzahl von 2017 mit 66 jungen Nachwuchsspieler traten zur 8. Kreisligameisterschaft der Jugend beim TTC Retzelfembach dieses Jahr 51 TeilnehmerInnen in 5 Konkurrenzen an. Immer noch eine respektable Zahl an NachwuchspielerInnen, die unserem Konzept Recht gibt. Morgens um 9:00 Uhr ging es mit den Mädchen und den Jungen der Leistungsklasse 0-770 Punkte los.

Wie letztes Jahr auch, war die unterste Leistungsklasse der Jungen 0-770 mit 24 Spieler wieder die am stärksten vertretene Gruppe. Hier starteten wir in 4er- bzw. 5er- Gruppen. Danach ging es in einer Haupt- und in einer Trostrunde im ko-System weiter. Eigentlich wollten wir hier alle Plätze ausspielen lassen. Leider hatten wir aber das Turniersystem nicht 100%ig im Griff. Gott sein Dank war Jürgen Sperber anwesend und konnte uns weiterhelfen.


Platzierungen der Hauptrunde:
            1. Platz:           Fabio Kröppel (MTV Stadeln)
            2. Platz:           Maximilian Henschel (ASV Zirndorf)
            3. Platz:           Arvid Andersohn (ASV Zirndorf)
            4. Platz:           Olgerd Gerber (TSV Stein)
Platzierungen der Trostrunde:
            1. Platz:           David Bruder (TTC Retzelfembach)
            2. Platz:           Finn Kutzberger (SV Seukendorf)
            3. Platz:           Kemal Peynirci (TSV 1895 Burgfarrnbach)
            4. Platz:           Leonhard Kulik (TTC Retzelfembach)

Besonders gefreut haben wir uns, dass bei den Mädchen 9 Spielerinnen anwesend waren. Auch hier starteten wir in einer 4er-und 5er-Gruppe. Danach ging es in einer Haupt- und in einer Trostrunde im ko-System weiter.
Platzierungen der Hauptrunde:
            1. Platz:           Nathalie Hartman (MTV Stadeln)
            2. Platz:           Arina Vinogradskaya (TSV 1895 Burgfarrnbach)
            3. Platz:           Anna-Lena Schelenz (MTV Stadeln)
            4. Platz:           Alexandra Gerber (TSV Stein)

Mittag ging es dann (leider mit einer ordentlichen Verspätung) mit den stärkeren Jungenklassen weiter.

Bei den Jungen 840 waren es nur 4 Spieler. So waren die Platzierungen relativ schnell in einer Gruppe ausgespielt:
            1. Platz:           Thomas Schmidt (TTC Retzelfembach)
            2. Platz:           Jan-Luca Heinzemann (TSV Wachendorf)
            3. Platz:           Joschua Christgen (SV Seukendorf)
            4. Platz:           Christoph Betz (TSV Wachendorf)

Bei den Jungen 930 waren es 5 Spieler. So waren auch hier die Platzierungen relativ schnell in einer Gruppe ausgespielt:
            1. Platz:           Fabio Tobiasch (TTC Retzelfembach)
            2. Platz:           Noah Ebner (TTC Retzelfembach)
            3. Platz:           Johannes Wild (SV Seukendorf)
            4. Platz:           Fabian Trapp (TSV Wachendorf)

Bei den Jungen 1100 waren es doch wieder etwas mehr, nämlich 9 Spieler. Aber auch hier spielten wir in einer (zugegeben etwas größeren) Gruppe:
            1. Platz:           Yannick Niederreiter (SV Seukendorf)
            2. Platz:           Benjamin Koller (MTV Stadeln)
            3. Platz:           David Schilling (TSV Wachendorf)
            4. Platz:           Joscha Bernard (SV Seukendorf)

Um 17:15 Uhr waren die voraussichtlich letzten Kreisliga-Meisterschaften Fürth beendet. Viele Spiele waren gespielt. Wie jedes Jahr hatten alle Teilnehmer - Spieler wie auch die Verantwortlichen beim TTC Retzelfembach und vom Kreis Fürth - viel Spaß bei diesem schönen Jugendturnier. Die hohen Teilnehmerzahlen lassen hoffen, dass sich unser Sport im Kreis positiv entwickeln könnte.

Herzlichen Dank an den Birgit Lößlein und den TTC Retzelfembach, die dem Kreis Fürth wieder die Tischtennishalle zur Verfügung gestellt haben und in hervorragender Weise die Spieler, Betreuer und Eltern/Großeltern versorgt haben. Dann möchte ich mich noch einmal herzlich bei Klaus Rühl für die Unterstützung bei der Turnierleitung bedanken. Und auch noch einmal Danke an Jürgen Sperber für die Unterstützung.
Und natürlich einen besonderen Dank an die Firma Betz, die wie jedes Jahr wieder die Siegerpokale gespendet hat.

Gez.
Gerald Däumler
KFW Vereinsservice

 

Bilder von Herbert Lößlein

Ähnliche Nachrichten